Fehler bei Post verzögert Zustellung

Für die Kommunikation per Post hat unser Verein Mitte März 2015 auf die Verwendung eines Postfachs umgestellt. Wir erhofften uns hierdurch den Zustellungsprozess etwas weniger personenabhängig machen zu können, sodass auch bei wechselnden Zuständigkeiten die Anschrift des Vereins gleich bleiben kann.

Leider ist es in den vergangenen Monaten zu Problemen bei der Zustellung von Sendungen in unser Postfach gekommen.
Da das Volumen der bei uns empfangenen Post seit der Umstellung auf das Postfach stark abgenommen hatte sind wir der Sache auf den Grund gegangen. Hierzu haben wir uns am 18. Juni 2015 bei der Deutschen Post beschwert und gleichzeitig einen Brief an unser eigenes Postfach addressiert und abgeschickt.
Nach einiger Verzögerung (vermutlich durch den Streik bei der Deutschen Post) traf der Brief nun doch in unserem Postfach ein. Zusätzlich fanden sich in unserem Postfach eine Vielzahl von Sendungen. Die Älteste trägt einen Poststempel vom 15. Mai diesen Jahres. Eine Erklärung seitens der Deutschen Post zu diesem Vorgang steht noch aus.

Wir bitten daher um Entschuldigung wenn es durch diesen Fehler der Post verzögerungen bei der Bearbeitung von Mitgliedsanträgen oder sonstigen Schriftstücken gegeben hat. Wir werden nun schnellstmöglich die Anträge und Sendungen bearbeiten.

Der Vorstand
Verbund freier Netzwerke NRW e.V.

  1 Kommentar

  1. Sveniano

    Ich kann das nicht verstehen, dass die Sendungen immer später zugestellt wurden.
    Normalerweise ist es so, dass Briefe usw., wenn sie an ein Postfach adressiert sind, früher ankommen, als an eine normale Hausadresse. Das liegt daran, dass Postfächer meistens auch Sonntags beliefert werden, im Gegensatz zu Hausadressen. Genau deshalb finde ich das komisch und aus dem Grund, dass viele Sendungen gebündelt an die Postfächer zugestellt werden, macht das der Post sogar weniger Arbeit.

    Dieser Eintrag ist nun auch schon etwas älter und ich weiß nicht, ob das immer noch so ist und ob der Verein noch ein Postfach besitzt, aber wenn es so ist, dann drücke ich euch die Daumen, dass es mal vernünftig klappt. Denn so kenne ich die Deutsche Post nicht und normalerweise ist das eher eine Verhaltensweise von den billig Kurierdiensten.

    Gruß

    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Disclaimer

Jedes Freifunk-Projekt ist eigenverantwortlich tätig und der "Verbund freier Netzwerke NRW e.V." stellt keinen Dachverband für Nordrhein-Westfalen dar. Es gibt in NRW, sowie deutschlandweit eine ganze Reihe von Gruppen die Freifunk auf Ihre Weise betreiben. Der Fokus liegt dabei auf lokalen und unabhängigen Communities. Vereine wir der unsere sind dabei eher als Infrastrukturgeber im Hintergrund zu sehen. Allgemeine Informationen zum Projekt finden sich auch unter freifunk.net